0911-24271600 praesidium@umzev.de
Seite wählen

Als Gründer oder Nachfolger eines Unternehmens bzw. Unternehmers gibt es verschiedene Optionen zur Vorgehensweise.

Der klassische Weg ist die eigene Unternehmensgründung: „Build, install and run with system!“

Start ins Unternehmen

Bei einer Unternehmensgründung gibt es verschiedene Startmöglichkeiten:

  1. Gründung mit Gewerbeanmeldung oder als Freiberuflich Tätiger
  2. Gründung als Gesellschafter und Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft
  3. Gründung als Gesellschafter und Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft mit erfolgsabhängiger Darlehensgestaltung z. B. durch Angehörige oder eigene Holding

Entscheidend für die Förderung des Unternehmens durch Steuern sparen, Förderdarlehen und Zuschüsse sind dabei wesentliche Faktoren:

  • Geschäftsidee
  • Geschäftsinnovation
  • Nachhaltiges Geschäftsmodell
  • Nachhaltiges Wirken
  • Weiterbildungs- und Qualifzierungsplanung
  • Vernetzung zu Hochschulen
  • Corporate Social Responsibility Management
  • Risikomanagement
  • Entgeltmanagement
  • Mitarbeiterbeteiligung
  • Standort
  • Marketing Mix mit Innovation.

Diese Faktoren werden im Rahmen einer Unternehmensplanung bzw. dem Businessplan dargestellt.

Dabei gibt es verschiedene Auslöser und Zielgruppen für die ein Businessplan gestaltet werden kann:

  • Erhalt des Gründerzuschusses
  • Vorhabensbeschreibung zum Erhalt von Fördermitteln
  • Unternehmensplanung zum Erhalt von Kreditmitteln von Geschäftsbanken und Förderbanken
  • Pitch Vorbereitung zum gewinnen von Investoren
  • Eigene Fokussierung und Erfolgsvereinbarung mit regelmäßiger Anpassung nach dem Motto: „Lieber halb geplant als voll gescheitert.“

Steuern sparen beginnt schon bei der Unternehmensplanung

Bestandteil eines Businessplanes ist eine Finanz- und Liquiditätsplanung. Dabei wird häufig die private Finanzplanung und Kosten senkende Planung vernachlässigt. Steuern sparen beginnt schon bei der Unternehmensplanung und der dazugehörigen privaten Finanzplanung. Denn benötigtes Nettoeinkommen + Steuern + Abgaben = benötigter Umsatz für die private Lebensführung.

Je optimierter diese private Vermögensplanung erfolgt, desto weniger Liquidität muss dem Unternehmen entzogen werden und es können zusätzliche Freiräume für Steuer sparende Investitionen im Unternehmen gestaltet werden.

Nachfolge: „Change with a running system!“

Unternehmensnachfolge als Existenzsicherung

Attraktiver kann es für die Existenzsicherung sein eine Unternehmensnachfolge anzustreben.

Die Unternehmensnachfolge kann in der Organisation umfassender sein, jedoch durch die richtige Anwendung der Erfolgsfaktoren für die Nachfolge sofort eine sichere Finanzgrundlage und Geschäftsgrundlage bilden.

Diese Erfolgsfaktoren umfassen:

  • Due Dilligence Prüfung und externes Rating des bestehenden Unternehmens: Die Due Dilligence Prüfung gibt sowohl dem Verkäufer, als auch dem Nachfolger die Möglichkeit ein geprüftes Unternehmen zu übergeben bzw. zu übernehmen. Dadurch kann auch sicher gestellt werden, dass der Übernahmevertrag zwischen Verkäufer und Nachfolger stabiler und wirksam zu Stande kommt.
  • Kontrollierter und begleiteter Übergang durch Verkäufer oder beratenden Beirat: Wenn Betroffene zu Beteiligten werden steigen die Erfolgsaussichten. Durch die Gestaltung eines beratenden Beirats der aus dem Verkäufer, Fachleuten und wichtigen Stakeholdern bestehen kann, werden Strategien und Erfolgssysteme installiert. Viele Beiräte öffnen auch auf Erfolgsbasis ihr Netzwerk und sichern dadurch auch zusätzlich die Geschäftsgrundlage für den Nachfolger ab.
  • Richtige Rechtsform wählen um private Angelegenheiten von geschäftlichen Verpflichtungen klar zu trennen.
  • Den Finanzierungsbedarf und die Finanzierungsstrategie durch langfristige Partnerschaften absichern.
  • Persönliche Themen und familienrechtliche Themen zukunftsfähig regeln bzw. vereinbaren.
  • Noch viele individuelle Punkte entstehen auf Basis des zu übernehmenden Unternehmens.

Steuern sparen als Gründer und Nachfolger

Doch wie können Gründer und Nachfolger nun konkret Steuern sparen?

  • Einsatz von Förderprogrammen für Investoren die z. B. in der Familie zusätzliche Steuer Freibeträge sichern.
  • Gehalts- und Einkommensplanung für die ganze Familie durch eine private Finanzplanung.
  • Private Gelder und Firmengelder steuerlich gefördert oder steuerfrei investieren.
  • Ausgaben steuerwirksam reduzieren.
  • Weiterbildung und Weiterentwicklung
  • Richtige Rechtsform wählen!
  • Fördermittel wie Förderdarlehen und Förderzuschüsse sichern.

Über den Autor

Immo Heinrich ist über Unternehmer mit Zukunft e. V. unter anderem im Beraternetzwerk der IHK Bayern für das Vorgründer- und Nachfolgecoaching gelisteter Coach für Gründer und Nachfolger.

In diesem Rahmen gestaltet Immo Heinrich individuelle Förder- und Coaching-Massnahmenpläne aus finanzieller und persönlicher Sicht. Durch seine Tätigkeit als Rating-Advisor kann auch eine Bonitätsbeurteilung und ein Bonitätssiegel erreicht werden. Auch die Begutachtung des Gründungsvorhabens durch Unternehmer mit Zukunft e. V. für den Gründerzuschuss durch die Agentur für Arbeit ist möglich.

Sie wollen ein persönliches Gespräch mit Immo Heinrich um Fragen zu klären oder Informationen zu erhalten?

Dann reservieren Sie jetzt Ihren Termin!